Ruhpolding

Ruhpolding







Ruhpolding

ist eine Gemeinde im oberbayerischen Landkreis Traunstein in den Chiemgauer Alpen. Der Hauptort liegt im Ruhpoldinger Talkessel, der auch „Miesenbacher Tal“ genannt wird. Ruhpolding ist ein überregional bekannter Kur- und Fremdenverkehrsort.


Um Ausschnitte des Bildes zu vergrößern, fahre bitte mit der Mouse über das Bild

Bis zum 31. Dezember 1881 gab es im Tal der Bayerischen Traun, auch Miesenbachertal genannt, drei Ortschaften. Diese schlossen sich zum 1. Januar 1882 zur Großgemeinde Ruhpolding zusammen. Die Namensfindung war nicht einfach, da keine der drei selbstständigen Gemeinden Ruhpolding, Vachenau und Zell ihren Namen aufgeben wollte - so gab es damals drei Bürgermeister und drei Freiwillige Feuerwehren. Letztendlich einigte man sich jedoch auf Ruhpolding; hier befanden sich die Pfarrkirche und der Friedhof, das 1821 entstandene erste Schulhaus und die Posthalterei  - im jetzigen Hotel Zur Post.
 

Landkarte München - Ruhpolding                                     Ruhpolding

Im Süden der Gemeinde verläuft die Deutsche Alpenstraße B 305. Ruhpolding ist der Endpunkt der Bahnstrecke Traunstein-Ruhpolding. Bis zum 31. Dezember 1931 verlief weiter noch die Waldbahn nach Reit im Winkl.

Ruhpolding

Seit
Ende 2008 verläuft durch den Ort ein 366 Meter langer Tunnel („Schlosstunnel“), der den Ortskern deutlich vom Verkehr entlastet.
 

Die Natur in Ruhpolding ist einzigartig: Tosende Wasserfälle, die „Klein-Kanada“ genannte Drei-Seen-Landschaft, der „Zauberwald“ und ein weites Netz von Berg-, Wander- und Radwegen laden zum Entschleunigen und Entdecken einmaliger Naturerlebnisse in Ruhpolding ein. Beim Durchatmen in reiner Luft tanken Körper, Geist und Seele neue Energie. Die Nordic Walking Strecke rund um Ruhpolding bereitet sowohl dem Walking-Spaziergänger wie dem ambitionierten Power-Walker Sportvergnügen mit Genuss. Wer Hunger bekommt, der wird auf den urigen Almen mit zünftiger Musik und einer frischen Brotzeit verwöhnt. Auch mit Handicap kann man Gipfelerlebnisse genießen: Mit der Rauschbergbahn geht es ruck zuck auf den Hausberg mit Kunstmeile und Holzgeisterweg. Bogenschießen mit 3-D-Parcour und der 18-Loch-Golfplatz lassen Sportlerherzen vor beeindruckender Bergkulisse höher schlagen. Für Familien gibt es im großen Märchenpark, der historischen Glockenschmiede oder im Holzknechtmuseum viel zu erleben.


Ruhpolding                                                Ruhpolding


Ruhpolding                                                Ruhpolding



1933 wurde Ruhpolding durch Carl Degener, der ein Reisebüro in Berlin betrieb, für den Fremdenverkehr größeren Stils entdeckt. Vorher kamen wenige Sommerfrischler und Wintersportler ins Tal.
 
1979, mit der ersten Biathlon-Weltmeisterschaft, wurde Ruhpolding als Biathlonort international bekannt.

Biathlon Ruhpolding











zurück zur Hauptseite



Food