Boarische Musik

Bayerische Musik

 


ist ein bestimmter Musikstil, der in den überwiegend deutschsprachigen Alpenregionen entstanden ist oder überliefert wurde. Erkennbar ist er unter anderem an der Form der Melodieführung, die häufig bis überwiegend aus Akkordbrechungen, Zerlegungen von Dur-Dreiklängen besteht, die „auf und ab hüpft wie die Alpenberge“, und an der parallelen Zweistimmigkeit.

Schon die traumhafte Landschaft und die atemberaubende Bergwelt sind perfekter Nährboden für Künstler, die sich von der Schönheit und Vielfalt des Landes inspirieren lassen.

Eine Fülle von Konzerten, Veranstaltungen und Ausstellungen sind das Ergebnis. Die Veranstaltungskalender des Landes sind voll mit Angeboten für Kulturliebhaber. Freude an der Musik und Malerei war und ist auch das Fundament für eine riesige Zahl von Musikern und Künstlern, die hier gebürtig sind oder zumindest lange Zeit in Bayern gearbeitet haben.

Musizieren ist ein wichtiger Bestandteil der Kultur in Bayern. Denn viele Bräuche und Traditionen sind eng mit Musik verbunden. Musikkapellen gibt es fast in jedem Dorf, bei jedem Fest wird zu Musik und Tanz geladen.

Eine ganz besondere Tradition gibt es in Mittenwald. Denn das Dorf ist bekannt für den Geigenbau. Noch heute leben dort einige Geigenbauer, die die Jahrhunderte alte Tradition des Geigenbauens weiterführen. Ein Museum in Mittenwald zeigt die Geschichte des Geigenbauerhandwerks und seine Entwicklung, eingebettet in die Ortsgeschichte des Dorfes.



Logo Alpenradio



x
x

x

x

x

x

x

x

x

x

xxxx x






zurück


Food