Der Eibsee - Logo





Eibsee



Eibseeliegt bei Garmisch Partenkirchen und ist unterhalb der Zugspitze.
Sein Name ist auf die Eibe zurückzuführen, die früher sehr zahlreich um dem See herum vorkam. Heute ist sie am See nur noch vereinzelt zu finden und tritt nur noch in den Bannwäldern in der Nähe des Sees auf. Einen guten Blick auf den See hat man von der Eibsee-Seilbahn aus, welche auf die Zugspitze hinaufführt.

Einer der ganz bekannten leichten Wanderwege ist der Eibsee-Wanderweg direkt unterhalb der Zugspitze, auf die man von vielen Stellen aus einen großartigen Blick hat. Der Weg ist mit gut sieben Kilometern nicht zu lang und so leicht und gut angelegt, dass man ihn auch mit dem Kinderwagen gut gehen kann. Dazu bietet es sich an, mit der Zugspitzbahn anzureisen, da hat man schon bei der Anreise mehr Landschaft als bei der Anfahrt mit dem Auto.

Er ist mit seinen 1.000 Metern Meereshöhe einfach einzigartig in seinem Farbenspiel . Von smaragdgrün bis türkisblau schimmert das kristallklare Wasser.

Eibsee
Eibsee

Einen guten Blick auf den See hat man von der Eibsee-Seilbahn aus, welche auf die Zugspitze hinaufführt. Während der Angelsaison vom 1. Mai bis zum 31. Oktober werden hauptsächlich Hechte, Bachforellen, Regenbogenforellen, Renken, Karpfen, Schleien und verschiedene Weißfischarten von Hobbyanglern gefischt.

Der Wanderweg um den Eibsee herum ist ein gut ausgebauter, breiter Kiesweg. Im Winter wird er geräumt, so dass er perfekt für eine einfache Winterwanderung ist. Der Weg ist dann weiterhin schneebedeckt, aber sehr gut zu gehen. Dadurch kann man den Weg sowohl mit Kinderwagen als auch mit Kinderschlitten nutzen. Viele Bänke sind entlang des Weges aufgestellt, bevorzugt natürlich an Stellen mit einem schönen Blick. Der Weg gleicht fast schon mehr einem Spazierweg als einem Wanderweg, wenn man von der Umgebung und der Länge des Weges absieht.

Angegeben ist die Wanderung rund um den See mit zwei Stunden. In dieser Zeit, plus Pausen, kann man den Eibsee auch als Winterwanderung gut in bequemem Tempo umrunden. Der Weg ist technisch völlig einfach und weist nur geringe Höhenunterschiede und leichte Steigungen auf. Laut dem unten angegebenen “Wanderführer Garmisch-Partenkirchen” beträgt die Gesamtsteigung auf dem etwa sieben Kilometer langen Weg nur 147 Meter.

Eibsee

Im Hotel Eibsee am Ostufer, dem Start- und Zielpunkt der Wanderung. Im Sommer gibt es noch einen Biergarten und einen Kiosk direkt am Hotel, auf dem Weg selbst ist Brotzeit-Selbstversorgung angesagt.

Wenn man am Eibsee unterwegs bist, wird einem warscheinlich schnell auffallen, wie unruhig das Relief ist. Überall liegen Felsblöcke herum und auch im See befinden sich einige kleine Inseln. Das liegt an der interessanten Frühgeschichte die der Eibsee erzählen kann. Das Seebecken entstand durch den Isar-Loisach-Gletscher, der sich am Ende der letzten Eiszeit langsam zurückzog. Die dadurch entstandene Senke füllte sich nach und nach mit Wasser und bildete den ehemaligen Eibsee. Die heutige Zugspitze war damals warscheinlich höher als 3000m.

Eibsee
Der Eibsee ist ein See 9 km südwestlich von Garmisch-Partenkirchen unterhalb (3,5 km nördlich) der Zugspitze im Wettersteingebirge in Bayern. Er gehört zur Gemeinde Grainau und ist im Privatbesitz.

Der See ist zudem ein Blindsee. Er hat keinen oberirdischen Abfluss. Das Wasser kann nur unterirdisch abfließen oder versickern. Die einzigen nennenswerten Zuflüsse sind der Kotbach und der Weitenbach.

Eibsee
Der See gilt aufgrund seiner Lage unterhalb der Zugspitze und des klaren, grün getönten Wassers als einer der schönsten Seen der bayerischen Alpen. Er entstand, als sich am Ende der Würm-Kaltzeit der Isar-Loisach-Gletscher zurückzog und eine Senke hinterließ, die sich mit Wasser füllte.

Mit dem Regionalzug kann man in etwa eineinhalb Stunden von München nach Garmisch-Partenkirchen fahren. Der Bahnhof der Bayerischen Zugspitzbahn liegt direkt nebenan. Mit der Zugspitzbahn fährt man dann noch einmal eine halbe Stunde lang bis zum Bahnhof Eibsee. In Grainau wechselt man in die Zahnradbahn Richtung Zugspitze. Mit dem Auto: Über die A95 und die B2, dann B23 von München nach Garmisch-Partenkirchen, dann weiter in Richtung Ehrwald/Lermoos. Links nach Grainau und dann durch den Ort und über die Eibseestraße zum Hotel Eibsee fahren. Dort befindet sich ein gebührenpflichtiger Parkplatz.

Eibsee



Eibsee

Eibsee












zurück zur Hauptseite




Food